Zurück

Konzert-Review: Carte Blanche – Laure Betris #2

Big Eyes Trio (CH)

An vergangenem, so gar nicht frühlingshaften Sonntagabend lockte die bee-flat mit Carte Blanche #2 Big Eyes Trio (CH) zum gemütlichen Wochenend-Ausklang in die Turnhalle. Von Leandro Delmastro

Das Trio Big Eyes Trio, bestehend aus den drei Musikerinnen Laure Betris, Emilie Zoé und Sara Oswald, bot eine Live-Vertonung verschiedener Kurzfilme rund um das Thema «Frau-Sein» dar. Von «La Souriante Madame Beudet», dem impressionistischen Klassiker aus dem Jahr 1922, zu anspruchsvollem Art-House aus den 40ern und 70ern, bis zum reinen Experimentalfilm: Die Palette an vertonten Filmen war am Sonntagabend breit.

Die atmosphärischen Klänge des Big Eyes Trios, fast immer unterstreichend und selten kontrapunktisch, bereicherten die Filme wesentlich. Das Fehlen eines Schlagzeugs wurde von Laure Betris’ elektronischen Beats kompensiert, die neben den mal sphärischen, mal galoppierenden Klängen von der Gitarre Emilie Zoés für den modernen Touch sorgten.

 

Das Cello von Sara Oswald bot ebenfalls Diversität: Die schönen, weiten Passagen wechselten sich mit perkussiven, teils atonalen Überfällen ab, die stellenweise ausarteten, ohne aber unpassend oder übertrieben zu wirken. Die Musik diente stets den Filmen, blieb auf dem untermalenden Pfad und übernahm höchstens nach Ausblenden des Bildes für wenige Minuten die Hauptrolle.

 

 

Filme mit Frauen als Protagonistinnen, begleitet von einer Band, die ausschliesslich aus Frauen besteht: Eine höchst aktuelle Veranstaltung, der man sich als BesucherIn gerne widmet. Abgesehen von den heutigen Problemen der Gleichstellung der Geschlechter, die leider und in zu vielen Fällen auf sich warten lässt, konnte die Veranstaltung auch ohne Schwierigkeiten so genossen werden, wie sie gemeint war: Als überzeugende Verbindung zweier zeitloser Kunstformen.


Alle Fotos zur Verfügung gestellt von Christian „Chrigel“ Dietrich.

Infos

Aktuell ist die Fribourger Musikerin Laure Betris für die Carte Blanche-Reihe zuständig. Nach den ersten beiden Ausgaben wird sie diese am 27. Mai 2018 mit ihrem krautrockigen Projekt namens H E X beenden. Hier mehr Infos zum kommenden Carte Blanche-Konzert findest du hier.

Di 20.03. 2018