Zurück

So 26.05. 20:00 | Rote Fabrik Zürich | Punk

SHELLAC / Love in Elevator

Zuerst zwei Fragen akustischer Natur: Wie klingt das Klatschen einer einzelnen Hand? Und welchen Klang verbreitet eine 16-saitige Gitarre, wenn sie fachmännisch angeschlagen wird? Erstere beschäftigt Zen-Buddhisten seit Jahrhunderten – und wird das weiter tun. Letztere hingegen hat Steve Albini nicht nur gestellt, sondern in handfester Form auch gleich beantwortet. Als Dank dafür, dass er mit seiner damaligen Band Rapeman im Vorprogramm von Sonic Youth auf England-Tour gehen durfte, hat er für deren Gitarristen Lee Ranaldo ein mit 16 Saiten bestücktes Instrument anfertigen lassen – und später dann auch gleich noch ein Duplikat davon für sich selber. Wer sich die Klampfe genauer anhören will, legt «Pull the Cup» vom Shellac-Debüt «At Action Park» auf.

Besagtes Werk ist 1994 veröffentlicht worden, und ein Vierteljahrhundert später ist das Hardcore-Trio aus Chicago noch immer unbeirrt auf den Bühnen dieser Welt unterwegs – wenn Albini sich mal für ein paar Wochen aus seinem dauernd ausgebuchten Studio verabschieden kann. Dann schlagen Todd, Bob und Steve mit ihren brutal reduzierten Klängen kompromisslos zu. Bis sämtliche Fragen beantwortet sind.

[PRESSETEXT]

Di 15.01. 2019