Zurück

Sa 18.02. 21:00 | Rote Fabrik Zürich | HipHop / Rap

HOMEBOY SANDMAN & OPEN MIKE EAGLE – ABGESAGT!!!!!

!!!!!ABGESAGT!!!!!
Das für den 18.2.17 geplante Konzert
HOMEBOY SANDMAN & OPEN MIKE EAGLE ist leider abgesagt worden.

 

Der Flow ist ziemlich gemächlich, der Rapper verlangsamt die Kadenz und wandelt sich vom Zeilendrescher zum Erzähler. Bei Homeboy Sandman mag der Grund dafür auch in einer seiner früheren Tätigkeiten zu finden sein. So war der Mann aus New Yorks Flughafen-Stadtteil Queens einst als Zeremonienmeister der Open-Mic-Sessions im legendären Nuyorican Poets Café tätig. Das ist bereits ein paar Jahre her. Inzwischen konzentriert sich der 36-Jährige wieder auf seine Karriere als Sprechsänger, der seine Platten beim Vorzeigelabel Stones Throw veröffentlicht.

An seiner Seite wirkt diesmal Open Mike Eagle, der konnte sich mit diversen EPs, vier regulären Alben und diversen Kollaborationen in der alternativen Szene einen Namen machen. In einem ganz eigenen Genre, das er Art Rap nennt. Wieso? «Nun, wenn Du etwas ‚Kunst‘ nennst», erklärte er einem Interviewer, «kannst Du eigentlich tun, was immer Du willst.» Und von diesem Freipass macht der 35-Jährige auch gerne Gebrauch. Etwa wenn er im kritisch-gewitzten Stück «Celebrity Reduction Prayer» zu einem smoothen Namedropping ansetzt und dabei – wie in vielen seiner Tracks – auch gleich noch den unbeholfenen Umgang mit Smartphones und Social Media sowie die unendliche Fülle der (oft achtlosen) Alltagskommunikation clever reflektierend durch seine Reime wehen lässt.

Zwei Mittdreissiger, zwei Mikrofone, zwei Geschwindigkeiten – eine unschlagbare Formel.

 

Aktuelles  Album: Homeboy Sandman „Kindness for Weakness“, Open Mike Eagle “A Special Episode Of“

[PRESSETEXT]

Fr 09.12. 2016