Zurück

Fr 25.08. – Sa 26.08. 18:30 | Jardin Roussy La Tour-de-Peilz |

Festival Nox Orae

Grosse Namen zu später Sommerstunde

Mitten im Sommer bereits an sein Ende denken? Ja, bitte! Erst recht, wenn sich sein letztes Drittel mit einem musikalischen Höhenflug feiern lässt: Das Festival Nox Orae spielt Trumpf und lockt am letzten August-Wochenende mit einem bemerkenswerten Booking an den Genfersee. Von Isabelle Ruchti

An zwei Abenden holt der Event insgesamt acht Acts auf eine Bühne im Jardin Roussy, einem Park am See irgendwo zwischen Vevey und Montreux. Das Programm klingt vielversprechend und Shoegazing-Anhängende haben allen Grund, die Hände jubilierend in die Luft zu strecken: Die Headliner der mittlerweile achten Festivalausgabe sind nämlich die Genre-Legenden Slowdive und The Jesus and Mary Chain aus England. Diese haben ihre musikalischen Wurzeln in den achtziger Jahren und prägten die britische Musikgeschichte bis in die 90er Jahre. Beide legten nach einem ersten Höhenflug innerhalb der Indie-Szene eine längere Pause ein und kehrten 2007 (The Jesus And Mary Chain) und 2014 (Slowdive) erneut auf die Bühne zurück.

Nun aber von vorne und der Reihe nach. Folgend ein kurzer Überblick zu den Acts am diesjährigen Nox Orae.

Freitag, 25. August

Der Abend startet mit der Schweizer Band Service Fun, einem Quartett aus Vevey/Zürich. Mal antworten ziehende Gitarrensolos auf African-Beat-Einlagen, mal legt sich ein melancholischer Gesang über eine eine sich langsam aufbauschende Instrumentalkulisse. Für den Startschuss in ein Kurzfestival ein spannender Act, der nicht jedem in Erinnerung bleiben wird, aber die Stimmung sicherlich ankurbeln kann. Danach geht’s weiter mit dem amerikanischen Duo Foxygen. Im Januar dieses Jahres haben sie ihr viertes Album veröffentlicht. Mit musikalischer Begleitung durch ein ganzes Orchester erinnert die Scheibe an den 70er-Jahre-Glamour aus Jazz-, Soul- sowie Rockelementen und zelebriert das musikalische Drama. Wir dürfen gespannt sein, ob die Liveshow der beiden Herren ein ebenso feurig opulentes Spektakel wird.

Kurz vor 23:00 wird schliesslich Slowdive erwartet. Das Quintett brachte am 1. Mai 2017 ihr neues, gleichnamiges Album raus. Ihre Musik ist zugleich zart und mächtig. So legt sich der melancholische Dream-Pop-Gesang über ein vielschichtiges, ziehendes Gitarrendickicht. Dabei wird jeglichem Kitsch widerstanden und der allzu deprimierenden Schwerfälligkeit getrotzt. Stattdessen kreieren die Musiker einen ätherischen Sog aus unaufgeregten aber stets ziehenden Melodien und hinreissenden Stimmen.

Nach dem Höhepunkt übernehmen Moon Duo das Ruder und schliessen den ersten Konzerttag ab. Zur lärmig hallenden Gitarrenkulisse wird sanfter Gesang in’s Mikro genuschelt und funkelnde Synthies-Klänge erzeugt.

Samstag, 26. August

Mit The Cats Never Sleep aus Genf wird der zweite Abend eingeläutet. Zugänglicher Krautrock trifft auf Pop-Rock-Melodien und Gesang auf Französisch und Deutsch. Der Sound erinnert an Mac Demarco und verspricht einen passenden Einstieg in die zweite Hälfte des Nox Orae. Danach übernimmt der begnadete Musiktausendsassa Ty Segall. Auch er hat Anfang dieses Jahres ein neues Album veröffentlicht. Dieses wird unter Kritikern wegen seiner besonderen Vielseitigkeit als eine der besten Scheiben des Künstlers diskutiert. Sein lärmiger Garage-Rock-Sound wird sicher kein Ohr in Ruhe lassen.

Im Anschluss schlägt die Stunde des zweiten musikalischen Krönchens: Die Gebrüder Reid von The Jesus and Mary Chain stecken ihre Gitarren ein und werden uns auf einer musikalischen Reise durch Alt und Neu hoffentlich ebenso in nostalgische Erinnerung versetzen, als uns auch Glückshormonüberschüsse bescheren. Ihr neues Album „Damage and Joy“ liess lange auf sich warten und kam in diesem Frühjahr raus. Das wohl bedeutendste Werk für die frühe Shoegazing-Szene ist allerdings ihr Debütalbum „Psychocandy“ von 1985.

Für den Abschluss musizieren Faire aus Frankreich. Ohne Rücksicht auf eine mögliche Überforderung der Sinne, mischen die wilden Pariser einen überdosiert hämmernden Sound mit schneller Rhythmik, kaotischem Keyboardgewirr und französischem Gesang.

Infos

Line-up

25.08.17
SLOWDIVE (UK)
FOXYGEN (US)
MOON DUO (US)
SERVICE FUN (CH)

26.08.17
THE JESUS AND MARY CHAIN (UK)
TY SEGALL (US)
FAIRE (FR)
THE CATS NEVER SLEEP (CH)

Informationen via Homepage & Facebook
Festival Nox Orae Link
Nox Orae Facebook Link

Mi 19.07. 2017